Wir wärmen unsere Wahrnehmung auf für den Raum, den Boden unter uns und die Menschen um uns herum. Von dort aus fokussieren wir auf die Funktionen von körperlicher Berührung im Tanz – zu was dient uns der Berührungspunkt? Orientierung und Unterstützung sind die wichtigsten Aspekte, die wir genauer in Augenschein nehmen.
Wir üben einige einfache Werkzeuge zum Gewicht-Teilen, die uns helfen können, eine Jam-Situation zu genießen. Wir betreten die wundervolle Welt des Spielens mit geteiltem Gewicht!
Offen für Anfänger*innen und alle anderen, die sich mit den Grundlagen von CI beschäftigen möchten.

 

Roland Nordeck

Ich praktiziere CI seit ca. 20 Jahren und habe 3 Jahre lang vollzeit in Finnland Zeitgenössischen Tanz studiert. Zur Zeit lebe und unterrichte ich in Göttingen.
Ich betrachte Bewegung und Berührung als wertvolle Formen der menschlichen Kommunikation, da sie über den Bereich des verbalen Ausdrucks hinausreichen können.
Seit vielen Jahren hat mein Interesse für Shiatsu Massage mein Verständnis von wahrnehmender Berührung und Intuition beim Tanzen beeinflußt.
Ich bin davon überzeugt, dass gesehen werden, gehört werden und berührt werden menschliche Grundbedürfnisse sind, die die Welt des Tanzes grundlegend beeinflussen. Diesen Grundbedürfnissen zu begegnen mit fundierten Fähigkeiten des Zuhörens - dem Raum, den Klängen oder Geräuschen, der Berührung, ... dem Rhythmus zuhören - kann die Grundlage für Improvisationskunst bilden.
Körperarbeit und improvisierter Tanz vervollständigen mein generelles Interesse an Kommunikation.