Wie kann ich einen Sprung oder Lift ohne Anstrengung mit meinem Tanz verweben?
Wie kann ich dazu Prinzipien verwenden, ohne einer zu strikten Form zu folgen?
Wie kann ich im gegenseitigen Einverständnis liften oder geliftet werden?

Für mich sind Lifts und Sprünge ein essentieller Teil der Contact Improvisation. Eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt ist, wie diese möglichst mühelos und ohne viel muskuläre Kraft passieren können, ob sie nun mit oder ohne viel Schwung ausgeführt werden.
In diesem Workshop werden wir mit viel Leichtigkeit einige fliegende Facetten der Contact Improvisation erforschen. Es geht vor allem um das Lesen der Partner*innen und um den Moment in dem der Lift gemeinsam passieren kann. Dadurch lassen wir Formen entstehen und spielen mit ihnen in der Improvisation.
Menschen mit wenig bis viel CI Erfahrung sind willkommen.

 

Jo Bruhn

ist Performer, Tänzer, CI Lehrer, Beweger, Festivalorganisator.
Vor mehr als 15 Jahren begegnete er der Contact Improvisation. Fasziniert von dem Universum, dass sich ihm eröffnete, fühlte er sich besonders von der Kommunikation zwischen den tanzenden Körpern und der fließenden Akrobatik im Tanz angezogen.
Unter anderem absolvierte er das „Dance Intensive” an der Tanzfabrik Berlin und arbeitete intensiv mit Nancy Stark Smith, Mike Vargas, Britta Pudelko und anderen.

https://www.jo-bruhn.de

 

© Nathalie Consolini