Miriam macht in vielfältigen Konstellationen und Kontexten improvisierte Musik in Tanzräumen in Deutschland und der Schweiz. Sie spielt Klavier, Klarinette, Akkordeon und singt. Momentan studiert sie an der Zürcher Hochschule der Künste und unterrichtet Musik, Tanz und Gesang im schulischen und therapeutischen Kontext.
Sie liebt es für und mit Kindern zu musizieren und ist brennend daran interessiert, wie sie kleinen und grossen Menschen Türen öffnen kann hin zur Freiheit im ureigenen musikalisch-tänzerischen Ausdruck.
Ausserdem ist Miriam Psychologin, in Bayern aufgewachsen und hat danach ihr Leben in Italien und der Schweiz verbracht.