Als vielzelliges Wesen beginnt unsere Entwicklung in flüssiger Umgebung: Durch den Fluss von Flüssigkeiten in Spiralen entwickeln sich Faltung, Entfaltung, Widerstand und Nachgiebigkeit unserer Körper- und Bewegungsmuster. Später begegnen wir der Erde und in der Kontinuität der Entwicklung unterstützt die Beziehung zur Schwerkraft unsere Bewegung. Neugier und Interesse lassen uns in die Welt hineinreichen. 
In diesem Intensiv bin ich interessiert, wie frühe Entwicklungsbewegungsmuster uns in Stabilität, Leichtigkeit und Freiheit in unserer Bewegung und unserem Sein unterstützen können. Wie können wir die Unterstützung des Bodens, unserer inneren Kraft sowie unserer „Flügel“ nutzen, um in den Raum zu greifen? Wir werden rollen, krabbeln, einsinken, schieben, greifen, ziehen. Aspekte der verschiedenen Körpergewebe wie Knochen, Flüssigkeiten, Organe und Nervensystem unterstützen die Bewegungsfreiheit. 
Die innere Stütze einer weichen Wirbelsäule und die Wechselbeziehung zwischen Zentrum und Peripherie werden die Klassen durchdringen.  
 
Ich bin an einer Klassensituation interessiert, in der Neugier und Aufmerksamkeit für das Improvisieren allein und mit einem Partner oder einer Partnerin entstehen kann.

 

Nina Wehnert

Nina unterrichtet Body-Mind Centering®, Contact Improvisation und Yoga in Workshops, Retreats und Festivals in ganz Europa. Sie hat große Freude, tief in die Erforschung des Fühlens, Wahrnehmens und der Entwicklung des Körpers einzutauchen. Sie studierte Tanz, ist zertifiziert als BMC® Practitioner, Somatic Movement Educator und Yogalehrerin sowie in Embodied Anatomy & Yoga. Sie bietet ihr eigenes Body-Mind Centering® Training in Berlin an und unterrichtet Embodied Anatomy in Tanz- und Yoga-Schulen in Berlin. 
www.ninawehnert.com