Bewegungsimprovisation

 

Angefangen von einfachen, auf Gehen basierenden Scores, gelangen wir zu immer komplexeren Möglichkeiten improvisierter Bewegung – und arbeiten uns dabei ständig an der Frage entlang: „Was kann ich verändern?“

Wir erforschen die grundlegenden Parameter von Bewegung – wie Raum, Höhe, Geschwindigkeit, etc. – um uns unserer Wahlmöglichkeiten bewußter zu werden. Gleichzeitig schulen wir unsere Gruppen-Aufmerksamkeit und benutzen diese dann als Grundlage für spielerische Interaktion.
Sich gegenseitig anzugucken und (sich zu trauen) gesehen zu werden ist ebenfalls Teil der Arbeit.
Der Fokus des Workshops ist Gruppen-Improvisation. Wir üben Wege, aufeinander Bezug zu nehmen, wie zum Beispiel durch Kontrast, Kopieren, Variieren, … – und Wege, die Aktion einer anderen Person zu unterstützen, indem man sie größer macht oder einen Ramen oder Hintergrund dazu kreiert. Eine sehr wichtige Improvisationsfähigkeit besteht darin, imstande zu sein, mit dem Konzept von Vorder- und Hintergrund umzugehen – also Vorder- und Hintergründe in Improvisationen erkennen zu können, erschaffen zu können und bewußt nutzen zu können. Wir üben sowohl ein kognitives als auch ein intuitives Verständnis davon.

Der Workshop ist gerichtet auf einen Zusammenfluss von Präsenz, Wahrnehmungsfähigkeiten und Intuition, die zusammen die Möglichkeit eröffnen für feinfühlige Momente der Kommunikation und Komposition.

Roland Nordeck

 After many years of CI practice I did half a year of fulltime dance training with Keriac in San Francisco and Stuttgart (2003/2004). In 2005 I got into the dance department of North Carelian Kollege, Outokumpu, Finnland, where I studied contemporary dance for three years. The core part of that education was contemporary dance technique. It also included a wide range of different other approaches to movement training, like for example Feldenkrais, BMC, Contact Improvisation, Authentic Movement, Ballet, Improvisation and Butoh.

In 2008 I moved back to Germany. I am currently located in Göttingen, where I teach CI and contemporary dance.

I am seeing dance as a form of language, which reaches beyond the field of verbal expression. So dance and especially improvised dance complements my general interest in communication.

Roland Roland in_Bewegung